Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren.
Zurück zur Einstiegsseite Drucken
Grössere Schrift
 
Bundesgericht
Tribunal fédéral
Tribunale federale
Tribunal federal
 
{T 0/2}
5A_663/2010
 
Verfügung vom 18. Januar 2011
II. zivilrechtliche Abteilung
 
Besetzung
Bundesrichterin Hohl, Präsidentin,
Gerichtsschreiber Füllemann.
 
Verfahrensbeteiligte
X.________,
Beschwerdeführerin,
 
gegen
 
Z.________,
vertreten durch Fürsprecher Lars Rindlisbacher,
Beschwerdegegner.
 
Gegenstand
Klage nach Art. 85a SchKG (Unterhalt).
 
Beschwerde nach Art. 72ff. BGG gegen das Urteil vom 17. August 2010 des Gerichtspräsidenten 2 des Gerichtskreises V Burgdorf-Fraubrunnen.
 
Nach Einsicht:
in die Beschwerde nach Art. 72ff. BGG gegen das Urteil vom 17. August 2010 des Gerichtspräsidenten 2 des Gerichtskreises V Burgdorf-Fraubrunnen,
 
in Erwägung:
dass die Beschwerdeführerin die erwähnte Eingabe mit Schreiben vom 14. Januar 2011 zurückgezogen hat, die Beschwerde daher durch die Abteilungspräsidentin (Art. 32 Abs. 2 BGG) abzuschreiben ist (Art. 71 BGG i.V.m. Art. 73 BZP), entgegen dem Antrag der Beschwerdeführerin kein Grund für einen Kostenverzicht besteht, Kosten vielmehr zu erheben und diese der (die Beschwerde zurückziehenden) Beschwerdeführerin aufzuerlegen sind (Art. 71 BGG i.V.m. Art. 5 Abs. 2 BZP, Art. 66 Abs. 1 BGG) unter Hinweis darauf, dass die Kosten auch bei Gegenstandsloserklärung der Beschwerdeführerin, welche die Unzulässigkeit der Beschwerde mangels Erschöpfung des kantonalen Instanzenzugs hätte voraussehen können, auferlegt worden wären,
verfügt die Präsidentin:
 
1.
Das Verfahren 5A_663/2010 wird als durch Rückzug der Beschwerde erledigt abgeschrieben.
 
2.
Die Gerichtskosten von Fr. 300.-- werden der Beschwerdeführerin auferlegt.
 
3.
Diese Verfügung wird den Parteien, dem Gerichtspräsidenten 2 des Gerichtskreises V Burgdorf-Fraubrunnen und dem Appellationshof des Kantons Bern schriftlich mitgeteilt.
 
Lausanne, 18. Januar 2011
Im Namen der II. zivilrechtlichen Abteilung
des Schweizerischen Bundesgerichts
Die Präsidentin: Der Gerichtsschreiber:
 
Hohl Füllemann
 
 
Drucken nach oben