Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren.
Zurück zur Einstiegsseite Drucken
Grössere Schrift
 
Tribunale federale
Tribunal federal
 
{T 0/2}
5C.268/2006 /bnm
 
Urteil vom 24. April 2007
II. zivilrechtliche Abteilung
 
Besetzung
Bundesrichter Raselli, Präsident,
Bundesrichterin Escher, Bundesrichter Meyer,
Gerichtsschreiber Möckli.
 
Parteien
X.________,
Kläger und Berufungskläger,
vertreten durch Rechtsanwalt Andreas Lätsch,
 
gegen
 
Stockwerkeigentümergemeinschaft Y.________,
Beklagte und Berufungsbeklagte,
vertreten durch Rechtsanwalt Benedikt Humbel,
 
Gegenstand
Anfechtung von Beschlüssen der Stockwerkeigentümergemeinschaft,
 
Berufung gegen das Urteil des Obergerichts des Kantons Aargau, Zivilgericht, 1. Kammer, vom 11. September 2006.
 
Das Bundesgericht hat nach Einsicht
in die Eingabe vom 25. Oktober 2006, mit der X.________ gegen das Urteil des Obergerichts des Kantons Aargau vom 11. September 2006 Berufung eingereicht hat,
 
in Erwägung,
dass X.________ gegen das erwähnte Urteil auch staatsrechtliche Beschwerde eingereicht hat,
dass die erkennende Abteilung mit Urteil vom heutigen Tag diese gutgeheissen, das angefochtene Urteil aufgehoben und die Sache zur Durchführung eines Beweisverfahrens bzw. der Erstellung des rechtserheblichen Sachverhaltes und zur neuen Entscheidung an die Vorinstanz zurückgewiesen hat,
dass die Berufung dadurch gegenstandslos geworden ist,
dass bei Gegenstandslosigkeit demjenigen, der das Rechtsmittel eingereicht hat, eine reduzierte Gerichtsgebühr aufzuerlegen ist (Art. 156 Abs. 1 OG),
 
erkannt:
1.
Die Berufung wird als gegenstandslos abgeschrieben.
2.
Die Gerichtsgebühr von Fr. 200.-- wird dem Berufungskläger auferlegt.
3.
Dieses Urteil wird den Parteien und dem Obergericht des Kantons Aargau schriftlich mitgeteilt.
Lausanne, 24. April 2007
Im Namen der II. zivilrechtlichen Abteilung
des Schweizerischen Bundesgerichts
Der Präsident: Der Gerichtsschreiber:
 
 
 
Drucken nach oben