Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren.
Zurück zur Einstiegsseite Drucken
Grössere Schrift
 
Bundesgericht
Tribunal fédéral
Tribunale federale
Tribunal federal
 
{T 0/2}
6B_64/2013
 
Verfügung vom 26. Februar 2013
Strafrechtliche Abteilung
 
Besetzung
Bundesrichter Schneider, Einzelrichter,
Gerichtsschreiberin Arquint Hill.
 
Verfahrensbeteiligte
Bank X.________ OJSC,
Beschwerdeführerin, vertreten durch Dr. Martin Burkhardt und/oder Cesare De Santis,
Rechtsanwälte,
 
gegen
 
1. Staatsanwaltschaft des Kantons Zug,
An der Aa 4, 6301 Zug,
2. Y.________, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Michael Aepli,
Beschwerdegegner.
 
Gegenstand
Einstellung (Urkundenfälschung); Willkür etc.,
 
Beschwerde gegen das Urteil des Obergerichts des Kantons Zug, I. Beschwerdeabteilung, vom 29. November 2012.
Der Einzelrichter zieht in Erwägung:
Die Beschwerde in Strafsachen wurde mit Schreiben vom 19. Februar 2013 zurückgezogen.
 
Demnach verfügt der Einzelrichter:
 
1.
Die Beschwerde wird als gegenstandslos geworden abgeschrieben.
 
2.
Es werden keine Kosten erhoben.
 
3.
Diese Verfügung wird den Parteien und dem Obergericht des Kantons Zug, I. Beschwerdeabteilung, schriftlich mitgeteilt.
 
Lausanne, 26. Februar 2013
Im Namen der Strafrechtlichen Abteilung
des Schweizerischen Bundesgerichts
 
Der Einzelrichter: Schneider
 
Die Gerichtsschreiberin: Arquint Hill
 
 
 
 
Drucken nach oben