Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren.
Zurück zur Einstiegsseite Drucken
Grössere Schrift
 
Bundesgericht
Tribunal fédéral
Tribunale federale
Tribunal federal
 
{T 0/2}
4D_43/2011
 
Verfügung vom 31. Oktober 2011
I. zivilrechtliche Abteilung
 
Besetzung
Bundesrichterin Rottenberg Liatowitsch, als Instruktionsrichterin,
Gerichtsschreiber Luczak.
 
Verfahrensbeteiligte
C.________,
vertreten durch Rechtsanwältin Melanie Kohli-Schürch,
Beschwerdeführer,
 
gegen
 
1. D.________,
2. E.________,
beide vertreten durch Fürsprecher Philipp Studer,
Beschwerdegegner.
 
Gegenstand
Mietvertrag; Kündigung,
 
Verfassungsbeschwerde gegen den Entscheid des Obergerichts des Kantons Bern, Zivilabteilung, 1. Zivilkammer, vom 28. April 2011.
In Erwägung,
dass der Beschwerdeführer seine gegen den Entscheid des Obergerichts des Kantons Bern vom 28. April 2011 am 27. Mai 2011 eingereichte subsidiäre Verfassungsbeschwerde mit Eingabe vom 28. Oktober 2011 zurückgezogen hat;
dass das Verfahren deshalb als durch Rückzug der subsidiären Verfassungsbeschwerde abzuschreiben ist;
dass der Beschwerdeführer bei diesem Verfahrensausgang für das bundesgerichtliche Verfahren kosten- und entschädigungspflichtig wird;
dass der Beschwerdeführer den einverlangten Kostenvorschuss für das bundesgerichtliche Verfahren bereits am 14. Juni 2011 fristgerecht geleistet hatte, als er am 6. Oktober 2011 ein Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege stellte;
dass dieses Gesuch somit bereits bei Einreichung gegenstandslos war;
 
verfügt die Instruktionsrichterin:
 
1.
Das Verfahren wird als durch Rückzug der Beschwerde erledigt abgeschrieben.
 
2.
Die Gerichtskosten von Fr. 300.-- werden dem Beschwerdeführer auferlegt.
 
3.
Der Beschwerdeführer hat die Beschwerdegegner für das bundesgerichtliche Verfahren mit insgesamt Fr. 1'500.-- zu entschädigen.
 
4.
Diese Verfügung wird den Parteien und dem Obergericht des Kantons Bern, Zivilabteilung, 1. Zivilkammer, schriftlich mitgeteilt.
 
Lausanne, 31. Oktober 2011
 
Im Namen der I. zivilrechtlichen Abteilung
des Schweizerischen Bundesgerichts
 
Die Instruktionsrichterin: Rottenberg Liatowitsch
 
Der Gerichtsschreiber: Luczak
 
 
 
 
Drucken nach oben